Balsamico-Schalotten

Rezept für 4 Personen, Schwierigkeitsgrad: leicht

Diese Schalotten sind schnell und leicht zubereitet und eignen sich wunderbar als Vorspeise. Durch den leichten Säuregehalt des Balsamicoessigs wird der Appetit angeregt und macht Hunger auf den Hauptgang.

Zutaten:
320 g Schalotten
2 Esslöffel Pflanzenöl
4 Esslöffel Zucker
100 ml Balsamicoessig
150 ml Rotwein
evtl. etwas Stärke
Salz
Weißer Pfeffer
Basilikumblätter
1 Baguettebrot

Vorbereitungen:
Die Schale der Schalotten abziehen. Große Schalotten halbieren oder vierteln, so dass alle Schalotten ungefähr gleich groß sind.

Zubereitung:
Das Öl in der Pfanne erhitzen und die Schalotten anbraten.
Den Zucker gleichmäßig über die Schalotten streuen und vermengen bis er karamellisiert (flüssig wird).
Mit Rotwein und Balsamicoessig ablöschen und leicht köcheln lassen bis die Schalotten durchgegart sind, aber nicht matschig sind. Ansonsten erfinden Sie die Neue Sorte: Schalottos el Matschos“.
Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken und evtl. mit Stärke abbinden.

Garnierung:
Die „erröteten“ Schalotten in 4 Teller füllen, mit Basilikumblättern garnieren und frisches Brot dazureichen.

Zutaten Brötchen:
1 kg Mehl
1 Würfel Hefe
½ l lauwarmes Wasser
1 EL Salz
1/8 l Öl

Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen (geht am Besten mit der Hand).
Alle Zutaten nun kräftig verkneten und in einer Schüssel zugedeckt ½ Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen und aus dem Teig kleine Brötchen formen, wiederum ½ Stunde gehen lassen.
Nun die Brötchen bei 180°C ca. 10 Minuten backen.

Zutaten Pilze:
z. B.
150 g Shitaki-Pilze
150 g weiße und rosè Champignons
150 g Austernpilze
150 g Steinpilze
150 g Kräutersaitlinge
100 g Butter
Salz und Pfeffer

Die Butter aufschäumen und die geputzten Pilze darin anschwitzen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Balsamicoschalotten vorsichtig auf die Pilze geben, mit Basilikum garnieren und die Brötchen dazureichen.

zurück zur Auswahl