Die Messerpflege

Die Richtige Pflege eines Messers ist das A und O. Messer, die geschmiedet sind oder einen Holzgriff haben, sollten Sie keinesfalls in der Spülmaschine reinigen. Messer mit Kunststoffgriffen sind durchaus spülmaschinengeeignet, jedoch ist die Reinigung in der Spülmaschine wesentlich aggressiver als das Spülen von Hand.

Der Gebrauch hochkonzentrierter Reinigungsmittel, langes Verbleiben der Messer im heißen Dampf, aber auch der Verbleib bestimmter Speisereste auf der Klinge können auf den Klingen zu Fleckenoder gar zu Korrosion führen. Am besten reinigen Sie das Messer per Hand mit einem weichen Tuch und einem milden alkalischen Reinigungsmittel. Wischen Sie Ihr Messer nach dem Reinigen sorgfältig trocken, so vermeiden SieFlecken auf der Klinge. Messer mit Holzgriffen können Sie ab und zu mit lebensmittelechten Ölen (z.B. Olivenöl) pflegen. Das Öl macht den Griff schön geschmeidig und verhindert Schwund und Risse.

Schnitthaltigkeit der Messer
Messer bleiben lange scharf, wenn sie ausschließlich für den dazu bestimmten Zweck eingesetzt werden. Die Messer sollten zum Schneiden und nicht zum Hacken verwendet werden. Knochen oder Ähnliches sollten daher nur mit einem Spalter zerteilt werden.

Schneidunterlage
Als Schneidunterlage empfehlenswert sind Bretter aus Holz oder Kunststoff. Harte Unterlagen wie aus Stein (z. B. Marmor) oder Glas sollten Sie nicht als Unterlage verwenden, da sie die Messer sehr schnell stumpf werden lassen.

Sitemap