Von der Schmiede in die Küche

Alle Produkte aus unserem Haus entstehen in traditioneller Herstellungsweise, unter Einsatz modernster Produktionsverfahren. Die Messer sollen dem Verwender sehr lange Freude bereiten. Das heißt, sie sind in ihrer Funktion in jedem Detail durchdacht. Für ein Kochmesser werden ca. 45 verschiedene Fertigungsschritte benötigt. Alle Messer werden aus einem Stück Chrom-Molybdän-Stahl geschmiedet, die Klingen in einem speziellen Verfahren auf 56° Rockwell gehärtet. Die wichtigsten Arbeitsgänge wie Schleifen und Härten, die Qualitätskontrolle sowie die Legierung des Stahls bestimmen die hohe Qualität unserer Messer.

Hier die wichtigsten Fertigungsgänge:


1. Rohling
2. Rohling geschmiedet
3. Rohkörper unter Schutzgas bei über 1000°C gehärtet
4. Klinge präzisionsgeschliffen
5. Nieten aufgesetzt, Griff angespritzt
6. Griff, Kropf und Schneide geschliffen
7. Ätzen, Endschärfe, Qualitätskontrolle