Auflauf von Nashi-Birnen und Grenaille-Kartoffeln

Ein Rezept für 4 Personen von Albert Bouley (Romantikhotel „Waldhorn“, Ravensburg)

Zutaten:
1 Knoblauchzehe
Butter für die Form und zum Bedecken
2 Nashi-Birnen, etwas Zitronensaft
400 g Grenaille-Kartoffeln
1 dl Sahne
etwas Reibekäse, Salz, Pfeffer.

Eine Gratinform mit einer Knoblauchzehe ausreiben und anschließend großzügig ausbuttern, leicht mit Salz und Pfeffer bestreuen.
Die Birnen schälen, entkernen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.
Die Kartoffeln schälen und ebenfalls in sehr dünne Scheiben schneiden.
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Birnen- und Kartoffelscheiben abwechselnd in die Gratinform schichten und mit Sahne begießen. Etwas Reibekäse darüber streuen und ein paar Butterflöckchen auf das Gratin setzen.
Die Gratinform erst auf der Herdplatte kurz aufkochen lassen, danach 20 Minuten bei 200 Grad im Backofen garen und nach einer Garprobe servieren.
Dieses Gratin passt sehr gut als Beilage zu Fleisch, kann aber auch ein vegetarisches Hauptgericht sein.

Anmerkung: Nashi-Birnen stammen aus Asien, die Grenaille-Kartoffeln aus der Normandie. Beide finden sich bisweilen auch bei uns im Angebot. Ersatzweise kann man auch heimische Birnen und Kartoffeln verwenden. Vorausgesetzt, dass die Kartoffeln festkochende Salatware und die Birnen wirklich aromatisch und saftig sind.


zurück zur Auswahl