Tomatensuppe Gordon Gin

Rezept für 4 Personen, Schwierigkeitsgrad: leicht

Bei der Tomatensuppe ist es generell wichtig, dass sie einen hohen Tomatenanteil und leichten Rauchgeschmack hat, damit sie richtig lecker ist.

Es ist schwer, eine gute Tomatensuppe zu strecken oder zu verlängern, ohne dass die Qualität extrem darunter leiden würde.
Ich hörte schon von Restaurants, die frei nach dem Motto kochen: „So lange wir Wasser haben, haben wir noch Tagessuppe – noch ein Eimer Wasser, da kommt noch ein Bus“.


Zutaten:
2 Esslöffel Olivenöl
800 g Tomaten (ersatzweise 1 Dose geschälte Tomaten)
50 g Tomatenmark
1 Liter Fleischbrühe
50 g geräucherter durchwachsener Speck
1 Karotte
1 Zwiebel
1 kleine Stange Lauch
1 Knoblauchzehe
100 ml Sahne
Basilikum und Oregano (wenn möglich frisch)
Salz
Weißer Pfeffer
1 Esslöffel Zucker
1 Schuss Gin
1 P. Blätterteig (tiefgekühlt)
1 Eigelb
1 Esslöffel Kondensmilch oder Sahne

Vorbereitungen:
Die Tomaten am Stielansatz einritzen und 3 Sekunden in kochendes Wasser geben, danach schälen und vierteln. Wenn die Tomatensuppe sehr fein werden soll, können Sie die inneren Kerne auch entfernen.
Den Speck würfeln, die Karotte, Zwiebel, Knoblauchzehe und den Lauch schälen bzw. pellen und in kleine Stücke schneiden.

Los geht`s:
Das Öl im Topf erhitzen und den Speck anschwitzen und wieder herausnehmen (für später aufbewahren), das Gemüse (Karotte, Zwiebel, Lauch und Knoblauchzehe) hinzugeben und das Ganze etwa 3 Minuten unter ständigem Rühren leicht anbraten, ohne es zu bräunen (anschwitzen).
Jetzt geben Sie bei mittlerer Hitze das Tomatenmark und die Tomaten (2 Tomaten aufheben) hinzu und rühren 1 Minute weiter.
Mit der Brühe auffüllen und vorsichtig mit Salz und Pfeffer würzen. Die Suppe 5-10 Minuten kochen lassen. Danach die Temperatur verringern, den Zucker, die Sahne, den Gin und frische Kräuter verrühren und die Suppe pürieren.
Die Suppe erkalten lassen, wenn sie mit einer Blätterteighaube überbacken werden soll. Wenn die Suppe zu heiß ist, kann der Blätterteig reißen
Den Backofen auf 180°C vorheizen.
Die aufgehobenen Tomaten fein würfeln und mit dem Speck in 4 feuerfeste Suppenschalen verteilen. Die Tomatensuppe darüber geben.
Den Blätterteig ausrollen und als Haube auf die Suppe legen und am befeuchteten Suppenschalenrand befestigen. Das Eigelb mit der Kondensmilch verrühren und mit einem Pinsel den Blätterteig bestreichen.
Ab in den Ofen, bis der Blätterteig goldgelb schimmert!

Tipp: Wenn der Blätterteig nicht dünn genug ausgerollt wird, kann der Teig nach innen einfallen. Kreativ können Sie werden, indem Sie z. B. einen Zopf aus dem Blätterteig formen und damit die Haube dekorieren.


zurück zur Auswahl