Der Wetzstahl

Gute Qualitätswerkzeuge brauchen Pflege und müssen regelmäßig nachgeschärft werden. Durch Abnutzung am Schneidgut oder an der Schneidunterlage verliert auch das beste Messer mit der Zeit an Schärfe. Ein guter Wetzstahl darf deshalb in keiner Küche fehlen, denn nur mit scharfen Messern macht Kochen Spaß.

Unser Tipp: Machen Sie es wie die Profis. Richten Sie die Schneide durch häufiges, kurzes Wetzen, vor oder nach jeder Benutzung, wieder auf. Warten Sie damit nicht bis Sie das Gefühl haben, dass die Schneidleistung geringer wird.


Dick titan > Art.-Nr. 7 9103 30. Empfohlen vom intl. Gourmetjournal »Der Feinschmecker«, 03/04.

Die richtige Handhabung des Wetzstahls: Um das Messer zu schärfen, ziehen Sie die Klinge mehrmals abwechselnd von links und rechts über die ganze Länge des Wetzstahls. Wichtig: gleichmäßige Anzahl auf beiden Seiten. Klinge am Wetzstahl im Winkel von 15 - 20° führen.

Rapid Steel action - der Wetzstahlersatz: Das Messer mit leichtem Druck bogenförmig und zügig mehrfach durch den Mittelspalt des Schärfgerätes ziehen. Mehrmals wiederholen - schon haben Sie ein scharfes Messer mit optimal vorgegebenem Winkel. Einfaches und sicheres durchziehen führt zur optimalen Schneide.