Drei Tugenden für ein gelungenes Gericht

Asiatische Einflüsse erreichen uns immer mehr im Alltag. Nicht nur Sushi hat sich bei uns eingebürgert, sondern auch die japanische Kunst der Messer. Das Santoku leitet sich aus dem Japanischen ab und bedeutet „Drei Tugenden“: Weisheit, Güte und Mut - Charakteristiken, die in jeder Küche genutzt werden. 

Weiterlesen

Drei Tugenden für ein gelungenes Gericht

Asiatische Einflüsse erreichen uns immer mehr im Alltag. Nicht nur Sushi hat sich bei uns eingebürgert, sondern auch die japanische Kunst der Messer. Das Santoku leitet sich aus dem Japanischen ab und bedeutet „Drei Tugenden“: Weisheit, Güte und Mut - Charakteristiken, die in jeder Küche genutzt werden. 

Der Allrounder in der Küche 

Das Santoku ist weit verbreitet und von der Profiküche bis in den Normalhaushalt überall zu finden. Es kann genauso variabel eingesetzt werden wie die europäische Form des Kochmessers. Ein Allrounder in der Küche kann das Santoku Gemüse, Fisch und Fleisch schneiden. Jeder Aspekt ist genauestens bedacht worden: Mit der breiten Klinge lässt sich das Messer beim Schneiden an die Fingerrücken lehnen, die Klinge zeichnet sich durch einen keilförmigen Anschliff aus und die Spitze des Santokus wird oftmals zum Dekorieren von Speisen genutzt.  Santoku Messer haben eine Länge zwischen 14 cm und 19 cm, wobei die Standardlänge bei 18 cm liegt. Längere Klingen reduzieren den Kraftaufwand.  

Fun Fact: Das Santoku ist in seiner heutigen Form erst vor knapp 50 Jahren nach Europa gekommen und wurde an den europäischen Markt angepasst. 

Santokus von F. DICK 

Viele Aspekte deines F. DICK Santokus kannst du auswählen und dir DEIN Messer aussuchen. Das Santokumesser ist in vielen unserer Serien mit und ohne Kullen erhältlich. Die Kullen reduzieren das Anhaften des Schneidguts, da zwischen der Klinge und dem Schneidgut kleine Luftpolster eingeschlossen werden. Ebenfalls ist es wichtig, dass das Santoku dir gut in der Hand liegt. Es sollte deine Verlängerung des Arms sein und dich in allen Kochherausforderungen unterstützen. Friedr. Dick bietet dir hochwertige Santoku Messer mit ergonomischen Griffen in verschiedenen Materialien und Formen an. 

Santoku richtig säubern und pflegen 

Alle F. DICK Messer verdienen ganz besondere Aufmerksamkeit und Sorgfalt bei der Pflege. Reinige dein Messer auf keinen Fall in der Spülmaschine. Am besten du reinigst das Messer direkt nach Gebrauch mit heißem Wasser und reibst es anschließend trocken. Weitere Informationen und nützliche Tipps rund um die Pflege, die Aufbewahrung und das Schärfen deines Messers findest du hier

verbergen
alle Zurücksetzen
Mehr anzeigen